Ausschreibung

Mofarennen 2013 des TSV Iselersheim e.V. von 1992

am Sonntag, den 25.08.2013

 

Teilnahmeberechtigung

 

Teilnahmeberechtigt sind Fahrer, die im Besitz eines gültigen Ausweises (Personalausweis/Reisepass) sind. Die Fahrer müssen bei der Einschreibung am Veranstaltungstag persönlich mit dem Ausweis erscheinen. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen die schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

 

Teilnahmeberechtigte Fahrzeuge

 

Mofas und Mopeds bis 50ccm, Mokicks und Motorroller sind nicht erlaubt. Zusätzlich erlaubt ist EIN Ersatzfahrzeug, welches selbstverständlich auch der technischen Kommission vorzuführen ist und den Reglement entsprechen muss.

 

Nennung und Startgeld

 

Die Nennungsformulare stehen auf unserer Homepage www.tsv-iselersheim.de als Download bereit. Wir bitten euch, dieses Formular ausgefüllt an folgende Adresse, bzw. Faxnummer zu senden.

Rennleitung: Andre Buck, Iselerstrasse 22, 27432 Bremervörde oder an die Faxnummer 04769-470

TSV Iselersheim

Kontonummer: 321 133 5800

Bankleitzahl: 291 623 94

Volksbank

Betreff: Teamname eintragen

 

Das Startgeld beträgt 60 Euro pro Team und muss bis zum 15. August 2013 überwiesen sein. Ist das Startgeld und die Nennung nicht bis zum o.g. Termin beim Veranstalter eingegangen, wird das Team nicht zugelassen. Eine Rückerstattung des Geldes ist nur möglich wenn der Veranstalter (TSV Iselersheim) das Rennen absagt.

 

Startnummern

 

Die Startnummern werden nach Reihenfolge-Eingang der Nennung/Startgeld vergeben. Die Startnummern könnt ihr dann auf unserer Teilnehmerliste im Internet sehen. Die Startnummern werden am Veranstaltungstag ausgegeben und sind vorne am Fahrzeug sicher anzubringen.

 

 

Training

 

Allen angemeldeten Teams möchten wir die Möglichkeit geben, am Samstag, den 24.08.2013 von 17.00 – 19.00 Uhr ihre Fahrzeuge auf der Strecke zu Testen.

 

Rennstrecke

 

Es wird auf einem Stoppelfeld gefahren. Streckenverlauf wird mit Trassenband und/oderAutoreifen markiert. Start/Ziel sowie Ein- u. Ausfahrt der Boxengasse sind beschildert.

 

Tankstelle

 

Mittig der Boxengasse wird es einen ausgeschilderten Bereich geben, der entsprechend ausgelegt ist. Nur dort dürfen die Fahrzeuge betankt werden.

 

Fahrerwechsel

 

Jederzeit möglich, ausschließlich in der Boxengasse

 

Boxengasse

 

Jedes Team erhält/belegt in der Boxengasse einen Platz von ca. 3x3m für Zelt, Bauwagen oder ähnlichen Equipment. Sinngemäß ist das ganze dann in einer Reihe nebeneinander aufzubauen mit genügend Abstand zur Rennstrecke. In der Boxengasse gilt Schrittgeschwindigkeit.

 

Teamstärke

 

Mindestens 3, maximal 5 Fahrer pro Team. 1 Fahrer ist zudem als Teamverantwortlicher dem Veranstalter zu melden.

 

Technische Abnahme der Fahrzeuge

 

Am Veranstaltungstag, ab 9:30 Uhr vor dem Festzelt, erfolgt die Abnahme der technischen Kommission. Das Fahrzeug sollte bis dahin fahrtauglich sein und den Reglement entsprechen.

 

Transponder

 

Die Transponder werden nach der technischen Abnahme gegen ein Pfand (Ausweis des von euch gemeldeten Teamverantwortlichen) ausgegeben und selbstständig an der Gabel rechts am Fahrzeug mit Kabelbindern befestigt. Nach dem Rennen sind die Transponder umgehend wieder abzugeben. Danach erfolgt die Rückgabe des Ausweises.

 

Rennen

 

Das Mofarennen geht über 7 Stunden. Nach 3,5 Stunden ist eine Pause von etwa 15 Minuten vorgesehen. Gestartet wird bei laufenden Motoren in der Reihenfolge der vergebenen Startnummern.

Fahrzeuge die während des Rennens ausfallen, sind außerhalb der Rennstrecke in die Boxengasse zurückzuschieben. Bei Einsatz des Ersatzfahrzeuges, ist der Transponder und die Startnummer logischerweise korrekt umzubauen.

 

Reparaturen

 

Sind zu jederzeit erlaubt. Achtet darauf, dass während ihr an euren Fahrzeugen bastelt, keine andere Teams dadurch behindert werden. Für einen geeignete Unterlage zum auffangen von Treibstoffen oder Ölen ist selber zu sorgen. (z.B. Folie oder Gummimatte)

 

Geplanter Tagesablauf/Zeitplan am Renntag 25.08.2013

 

9.00 Uhr - Eintreffen der Teams

9.30 Uhr – Technische Abnahme der Fahrzeuge, Ausgabe von Startnummern und Transponder

10.30 Uhr – Fahrerbesprechung mit der Rennleitung (Pflicht für alle)

11.00 Uhr – Start des Rennens

14.30 – 14.45 Uhr – Pause, anschließend Neustart in Reihenfolge der Startnummern.

18.15 Uhr – Ende des Rennens, Abgabe der Startnummern und Transponder.

18.30 Uhr – Prominenten Rennen / 3 Runden. (Bürgermeister, Ortbrandmeister, Vereinsvorsitzende usw.)

19.00 Uhr – Durchführung der Siegerehrung vor dem Festzelt

Zeitliche Änderungen während des gesamten Ablaufs möglich und dem Veranstalter vorbehalten.

 

Wertung

 

Gewonnen hat das Team, welches in der vorgegebenen Zeit die meisten Runden absolviert hat. Die 3 erstplatzierten Teams werden nach dem Rennen einer Hubraumkontrolle unterzogen. Hierbei ist durch den Teamverantwortlichen der Zylinderkopf oder Zylinder zu entfernen, es werden Bohrung und Hub vermessen. Mehr als 50ccm +3% Schleiftoleranz führt zur sofortigen Disqualifikation und das nächste Team der Rangliste rückt nach.

 

Versicherung/Haftung

 

Jede(r) Bewerber/in / Fahrer/in beteiligt sich auf eigene Gefahr an der jeweiligen Veranstaltung und verzichtet durch die Abgabe der Nennung auf das Recht des Vorgehens gegen die Veranstalter und die mit der Organisation des Mofarennen in der Verbindung stehenden Personen und Institutionen, sowie die Anrufung der ordentlichen Gerichte. Der Veranstalter schließt für seine Veranstaltung eine Haftpflichtversicherung ab. Hierbei ist auf die Hinweise des Veranstalters zu achten.


Weisungen

 

Jeder Fahrer hat den Anweisungen der Helfer und Veranstalter Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen oder dergleichen, werden die entsprechenden Fahrer disqualifiziert, bzw. das Rennen abgebrochen. Proteste jeglicher Art sind nicht zulässig. Das Befahren des umliegenden Geländes ist strengstens untersagt und führt zum sofortigen Ausschluss der Veranstaltung.

 

Unrat/Müll

 

Jedes Team hat dafür zu sorgen, dass nach der Veranstaltung in seinem Boxenbereich weder Müll, Schrott, Flüssigkeiten jeglicher Art oder weitere Gegenstände zurückbleiben. Müllbeutel können auf Nachfrage beim Veranstalter kostenlos ausgegeben werden, sollen dann aber vom Team selbst entsorgt werden.